Technikum der ISF Schaumann Forschung

Zum Neubau der ISF Schaumann Forschung am Standort Wahlstedt auf Gut Hülsenberg gehören 500m² Technikum und Biogasversuchsräume.

Im Technikum können verschiedenste großtechnische Versuche und Verfahren erprobt und durchgeführt werden. Typische Aufgaben sind:

  • Silierversuche (20ºC Klimakammer)
  • Bestimmung der aeroben Stabilität (20ºC Klimakammer)
  • Biogasbatchversuche (40ºC Klimakammer)
  • Biogas kontinuierliche Versuche (40ºC Klimakammer)
  • Mischversuche für Säuregranulate und Futtermischungen
  • Betrieb Technikum - Exzenterschwingmühle für organische Spurenelemente

Weiterentwicklung von Silierhilfsmitteln für diverse Substrate (Gras, Mais, CCM, Zuckerrüben, GPS) und Einsatzgebiete (Rinderfütterung, Schweineernährung, Biogasproduktion). Es werden dafür jährlich etwa 12 - 15 Silierversuche durchgeführt, wobei jeder Versuch für sich meist eine Anzahl von 80 Proben und zahlreichen Analysen nach sich zieht.

Bestimmung der Temperaturerhöhung von Silagen zur Ermittlung der aeroben Stabilität.
Bestimmung der Temperaturerhöhung von Silagen zur Ermittlung der aeroben Stabilität

Im Technikum der ISF Schaumann Forschung am Standort Wahlstedt stehen insgesamt 150 Batchsysteme unterschiedlicher Größe von 1 bis 60 Liter Volumen sowie 24 kontinuierlich betriebene Biogasfermentern. Die ISF verfügt damit als Unternehmen der freien Wirtschaft über die größten Forschungskapazitäten im Biogasbereich.

Silage
Biogasuntersuchungen über Druckmesskopf
Batchfermenter
Einstellung der Rührintensität an einem kontinuierlichen Biogasfermenter

Die neuesten Untersuchungen und Entwicklungen beschäftigen sich mit der Herstellung von organisch gebundenen Spurenelementen mit Hilfe einer Exzenterschwingmühle zu sogenannten Spurenelement-Glycinaten. Die Methode der Herstellung ist dabei die eigentliche Innovation, da es hier gelungen ist, in enger Kooperation mit der Universität Clausthal-Zellerfeld diese Spurenelement-Glycinate mit geringsten Energie- und Apparateaufwand produzieren zu können.

Diese organischen Spurenelemente sind bereits in vielen Schaumann-Produkten enthalten. Nutznießer ist dabei nicht zuletzt die Umwelt, da damit der mengenmäßige Einsatz von Spurenelementen in allen Mineralfuttern sehr deutlich reduziert werden kann.

Kupferchelat
Kupferchelat