Herstellung organisch gebundener Spurenelemente

 

Kupferchelat

Die neuesten Untersuchungen und Entwicklungen beschäftigen sich mit der Herstellung von organisch gebundenen Spurenelementen mit Hilfe einer Exzenterschwingmühle zu sogenannten Spurenelement-Glycinaten.

 

 

Die Methode der Herstellung ist dabei die eigentliche Innovation, da es hier gelungen ist, in enger Kooperation mit der Universität Clausthal-Zellerfeld diese Spurenelement-Glycinate mit geringsten Energie- und Apparateaufwand produzieren zu können.

 

Diese organischen Spurenelemente sind bereits in vielen Schaumann-Produkten enthalten. Nutznießer ist dabei nicht zuletzt die Umwelt, da damit der mengenmäßige Einsatz von Spurenelementen in allen Mineralfuttern sehr deutlich reduziert werden kann.